deutsch english

Parallel zeigt die Galerie im Erdgeschoss den Kanadischen Künstler Tim Lee und die in New York lebende Künstlerin Anicka Yi.
 
1975 in Seoul geboren, lebt und arbeitet Tim Lee in Vancouver. In seinen Filmen, Videos und Fotografien geht es ihm stets um den Zusammenhang zwischen ethnischer Zugehörigkeit, Nationalismus, Kunstgeschichte und regionaler Volkskultur, die er, oftmals humorvoll, durchleuchtet. Mittels Spaltung, Verdoppelung, Verdrehung und Umkehrung leitet er den Betrachter an, das Gezeigte nicht nur formal, sondern auch inhaltlich zu hinterfragen. Ist was man sieht vielleicht nicht das, was man glaubt zu sehen? Jüngst stellte Tim Lee, eingeladen von Jens Hoffmann und Adriano Pedrosa, auf der 12. Biennale Istanbul aus. 2009/10 war er Gast des DAAD geförderten Berliner Künstlerprogramms, 2009 wurde sein Werk mit einer Einzelausstellung in der Hayward Gallery in London gewürdigt.

Anicka Yi, 1971 in Seoul geboren, lebt und arbeitet in New York.
Eine Reihe von bunten Rollkragenpullovern hängen auf Kleiderbügeln an der Wand. Aus Ihren Kragen ragen frittierte Blumen. Lebensmittel sind oftmals nicht nur Bestandteil, sondern auch Ausgangspunkt Ihrer Arbeiten. Was lässt sich durch die genauere Betrachtung von Lebensmitteln und Ihren unterschiedlichen Zubereitungsformen über unsere Gesellschaft sagen? Wohin führen uns die Erinnerungen an bestimmte Gerüche und Objekte? Wann verbinden sich diese Erinnerungen mit den Arbeiten und wann korrelieren sie? Fragen die letztlich nur der Betrachter selbst beantworten kann.
Ihre Ausstellungsbeteiligung in der Galerie Rüdiger Schöttle ist Ihre erste Präsentation in Deutschland.

>
Anicka Yi
Anicka Yi
Anicka Yi
I can't wait to hate you, 2011
Fireplace, charcoal, photograph, calculator
32 x 50 x 28 cm
Anicka Yi
Anicka Yi
Tim Lee
Tim Lee
Tim Lee, Anicka Yi08.12.2011 – 28.01.2012
key